Daily Update

Der tägliche Börsenkommentar

Unglaublich - Preise in Niederlanden steigen in Rekordtempo - Plus 14,5 Prozent Batteriehersteller CALB bei Börsendebüt unter Ausgabepreis Biden vergleicht Weltsituation mit Kuba-Krise und warnt vor Katastrophe Biden ändert Marihuana-Politik des Bundes - Massenbegnadigung bei Besitz

Guten Morgen...In dem Roman: Die Flut ist pünktlich, schildert Lenz einen Mord ohne Mörder. Alles wirkt wie eine unglückliche Verkettung von Zufällen. In Wahrheit ist es kein Schicksal, es steckt ein teuflischer Plan dahinter. Der Plan der US-Notenbank ist es, die Inflation zu senken, auch um den Preis einer Rezession. Von den US-Jobdaten versprechen sich Anleger heute Rückschlüsse auf das weitere Zinserhöhungstempo der US-Notenbank. Dafür aber müsste sich der Arbeitsmarkt in den USA merklich abkühlen. Experten rechnen für September mit dem Aufbau von 250.000 Stellen außerhalb der Landwirtschaft nach einem Plus von 315.000 im Vormonat. Die Aktienmärkte tendierten im Vorfeld deutlich schwächer. Angesichts der hohen Inflation in den USA signalisieren führende Währungshüter einen auch weiterhin straffen Zinskurs. Die Fed hatte den Leitzins zuletzt in großen Schritten nach oben getrieben, um die Inflation einzudämmen. Im September erhöhte sie den Schlüsselsatz bereits zum dritten Mal in Folge ungewöhnlich kräftig um einen Dreiviertel-Prozentpunkt. Der Leitzins in den USA liegt damit aktuell in einer Spanne von 3% bis 3,25%. Biden hat die derzeitige Situation mit der Kuba-Krise von 1962 verglichen. Die Opec+ hatte sich am Mittwoch auf eine Drosselung der Ölfördermenge um zwei Millionen Barrel pro Tag geeinigt, was Öl weiter nach oben trieb. In den Niederlanden fallen die Immobilienpreise angesichts der teurer gewordenen Baufinanzierung um 5,8%! Die Immobilienpreise haben sich dort von 2013 bis 2021 verdoppelt. Die Verkaufspreise für bestehende Häuser lagen im dritten Quartal bei durchschnittlich 425.000 Euro und damit noch um zwei Prozent höher als ein Jahr zuvor. Moody's zufolge nimmt derzeit die Wahrscheinlichkeit sinkender Immobilienpreise in ganz Europa zu, da Inflation und Zinsen steigen, während zugleich eine Rezession droht.

INDIZES
Aktuell Veränderung ggü. Vortag
Dow Jones 29.927 -1,15%
Nasdaq 11.073 -0,68%
S&P 500 3744 -1.02
DAX 12.471 -0,37%
ATX 2.786 -0,39%
STOXX50E 3.433 -0,41%
MSCI UK 2.016 -0,79%
HSI 17.770 -1,34%
NIKKEI 27.112 -0,73%
INTERBANKENSÄTZE
3 Monate* 12 Monate*
EUR 1,248% 2,470%
GBP 3,356% 0,000%
USD 3,826% 4,885%
JPY -0,036% 0,000%
CHF 0,000% 0,000%
*p.a.
STAATSANLEIHEN
Rendite 10-Jährige* 2-Jährige*
Deutschland 2,10% 1,79%
UK 4,20% 4,13%
USA 3,83% 4,26%
Japan 0,25% -0,07%
Schweiz 1,24% 0,68%
*p.a.
WÄHRUNGEN
EUR USD
USD 0,9800 -
GBP* 0,8776 1,1165
CHF 0,9697 0,9895
JPY 142,05 144,95
* Standardmäßig wird der Preis einer Währung pro 1 EUR bzw. 1 USD dargestellt. Bei den gekennzeichneten Währungspaaren hat sich für den USD die umgekehrte Darstellung eingebürgert, d. h. USD pro 1 GBP bzw. 1 AUD.
ROHSTOFFE
Öl Sorte Brent in USD/Fass 94,14
Gold in USD/Feinunze 1.711,69
*p.a.